10. November 2017 Kreisvorstand

Personelle Weichen bis zur Landratswahl gestellt – 
KandidatInnen für die Kommunalwahl 2018 vorgestellt.

v.l.n.n.r: Markus Gleichmann, Steffen Much, Denny Heiter, Erika Hänseroth, Lisa Beckmann, Knuth Schurtzmann, Dietrich Brüning, Mike Huster, Doreen Amberg

Die Gesamtmitgliederversammlung wählte am 10.11. die Personalien für den Kreisverband DIE LINKE im Saale-Holzland-Kreis. Auch wurden die Kandidaturen für die Kommunalwahlen 2018 eingegrenzt. 

Zum Kreisvorsitzenden wurde mit 96% der Stimmen Markus Gleichmann (Gumperda) gewählt, der das Amt seit 2009 innehat. Neu sind seine Stellvertreter Lisa Beckmann (Crossen) und Mike Huster (Gera) und die Schatzmeisterin Gudrun Weiland (Bad Klosterlausnitz) im geschäftsführenden Vorstand.

Weiterhin wurden in den Vorstand Erika Hänseroth (Hermsdorf), Doreen Amberg (Orlamünde), Steffen Much (Eisenberg), Knuth Schurtzmann (Trockenborn-Wolfersdorf), Denny Heiter (Eisenberg) und Dietrich Brüning (Hermsdorf) gewählt. 

Als Vertreterinnen des Kreisverbandes im Landesausschuss (Kontrollorgan für den Landesvorstand) werden in den kommenden Jahren Lisa Beckmann und Denny Heiter entsandt. 

Für den Landesparteitag delegierte der Kreisverband SHK Franziska Reich (Milda), Erika Hänseroth und Denny Heiter. Am Bundesparteitag nimmt Markus Gleichmann teil. 

Die Mitgliederversammlung diskutierte darüber hinaus über aktuelle politische Entwicklungen im Land und Bund und wertete die Bundestagswahlen aus. Gleichmann informierte über die Mitgliedsbewegungen. Im zweiten Jahr in Folge konnte die Mitgliederzahl erhöht werden, auf nunmehr 114 Mitglieder. 

Weiterhin nahm die Gesamtmitglieder den aktuellen Stand zu den Kandidaturen zur Wahl der hauptamtlichen Bürgermeister und des Landrates 2018 zur Kenntnis und bestätigte die Strategie des Kreisvorstandes. Für Kahla wird erneut die Amtsinhaberin Claudia Nissen-Roth den Mitgliedern vorgeschlagen. Weiterhin wird DIE LINKE in Eisenberg mit Steffen Much oder Frank Golombek antreten. Die endgültige Entscheidung darüber wird bis Anfang Dezember getroffen, wenn die Mitglieder zur Aufstellungsversammlung zusammen kommen.
Ebenfalls zwei mögliche Kandidaten präsentierte der Kreisvorstand für den Posten des Landrates. Gemeinsam werden Knuth Schurtzmann und Markus Gleichmann die Wahlen vorbereiten und vor der Aufstellungsversammlung im Januar eine Entscheidung treffen. Beide schlossen eine Kampfkandidatur aus, im Gegensatz gehe es darum in der aktuellen schwierigen politischen Situation den geeignetsten Kandidaten zu finden. 

In den anderen Orten wird der Kreisverband in Absprache mit politischen Partnern Einzel- oder Parteikandidaten unterstützen, jedoch nicht selbst antreten.  

Der Kreisverband gratuliert allen gewählten und bedankt sich bei Dr. Barbara Kerbe (Hermsdorf), Helga Stummhöfer (Eisenberg) und Frank Golombek (Eisenberg) für ihre langjährige Mitarbeit in dem Führungsgremium der Partei.